Bombardier hat heute das Finanzergebnis für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2012 bekannt gegeben. Der Umsatz belief sich den Angaben zufolge im vierten Quartal zum 31. Dezember 2012 auf USD 4,8 Mrd. gegenüber USD 4,3 Mrd. im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2012 lag der Umsatz bei USD 16,8 Mrd. gegenüber USD 18,3 Mrd. im Vorjahr.

„Die Ergebnisse des Jahres 2012 spiegeln unser tatsächliches Potenzial nicht wider,“ sagte Pierre Beaudoin, President und Chief Executive Officer von Bombardier Inc. Bei Transportation habe Bombardier 2012 viele wichtige und große Bestellungen aus aller Welt verbuchen können, so dass der Auftragsbestand zum Jahresende bei USD 33,7 Mrd., seinem bisherigen Höchststand, liege, erläuterte Beaudoin.

Der Geschäftsbereich Transportation hat außerdem Maßnahmen zur Verbesserung seiner Wettbewerbsfähigkeit und Kostenstruktur bekannt gegeben. Dazu zählen die geplante Schließung eines Werks in Aachen sowie die Reduzierung direkten und indirekten Personals um rund 1.200 Mitarbeiter weltweit, einschließlich Aachen.

(PM Bombardier)