Von links nach rechts: Marco Schreiber, Leiter Produktfamilie MS/DC Locomotives, Bombardier Transportation, Hengameh Panahi, Managing Director von Akiem, Björn Pirr, Rechtsanwalt, HSL Logistik.

 

Marko Schreiber, Leiter Produktfamilien MS/DC-Lokomotiven bei Bombardier Transportation, hat drei BOMBARDIER-TRAXX-AC-Lokomotiven an die Rolling-Leasing-Gesellschaft Akiem S.A.S. übergeben, die sie dann noch vor Ort noch an den Leasingnehmer HSL Logistik GmbH weitergab. Diese doppelte Übergabe fand am 29. November 2017 bei Bombardier in Kassel statt.

Die Übergabe basierte auf einer Rahmenvereinbarung, die im Sommer 2016 zwischen Akiem und Bombardier Transportation für 52 elektrische TRAXX-Lokomotiven mit Optionen für zusätzliche Abrufe unterzeichnet wurde. Akiem hatte die erste Charge von 26 Lokomotiven TRAXX AC und MS – konfiguriert für den Einsatz in zwölf Ländern – noch am Tag der Unterzeichnung der Rahmenvereinbarung abgerufen. Im November 2017 folgte der Abruf weiterer zehn. „Diese neuen Lokomotiven erfüllen nicht nur die Anforderungen unserer Kunden, sie erweitern auch unsere Geschäftsentwicklung in Europa, indem wir unseren Service, unsere Flexibilität und unsere Leistung erweitern. Wir freuen uns sehr, unsere langjährige Partnerschaft mit HSL und Bombardier fortzusetzen“, sagte Hengameh Panahi, Managing Director von Akiem. „Als Deutschlands größtes privates Schienenverkehrsunternehmen mit rund 300 Zügen pro Woche sind wir zuversichtlich, dass wir mit diesen neuen TRAXX-Lokomotiven unser Geschäft weiter ausbauen können“, so Haiko Böttcher, CEO der HSL Logistik GmbH.

Akiem hat seit 2011 87 TRAXX-Lokomotiven bei Bombardier bestellt. HSL erhält, neben den drei geleasten, noch im Dezember die erste eigene TRAXX-Lokomotive. Drei weitere will HSL von Akiem im zweite Quartal 2018 leasen.