Die Verkehrsbehörde von San Francisco hat Siemens mit der Lieferung von 175 Stadtbahnwagen im Wert von 648 Millionen USD (505 Millionen Euro) beauftragt, gab Siemens heute bekannt. Einschließlich der Option über weitere 85 Wagen ist dies laut Siemens einer der größten Aufträge für Nahverkehrsfahrzeuge, der in den USA jemals vergeben wurde.

Jede dritte Straßen- oder Stadtbahn in den USA stammt nach Angaben des Unternehmens heute von Siemens. Gebaut werden die Züge im Siemens-Werk in Sacramento im US-Bundesstaat Kalifornien. Die ersten Züge sollen ab Ende 2016 ausgeliefert werden.

„Der Auftrag aus San Francisco ist für Siemens ein Meilenstein in der Geschichte unseres US-Geschäfts. Mit unseren Bahnen made in USA sind wir heute in Nordamerika der führende Anbieter und haben bereits mehr als 1.300 Straßen- und Stadtbahnen in 17 Städte geliefert“, sagt Jochen Eickholt, Chef der Bahnsparte von Siemens.

Das Bild zeigt drei von Siemens vorgeschlagene Zugdesignvarianten. San Francisco’s Municipal Transportation Agency (Muni) wird unter Einbeziehung der Öffentlichkeit daraus ein Design auswählen.

(Siemens / Grafik: Siemens)