Seit Jahresbeginn 2017 hat die Deutsche Bahn AG (DB AG) durch entsprechende Ausrüstung ihrer Fahrzeuge das Angebot eines kostenlosen Internetzugangs über WLAN auch in der 2. Klasse der ICE-Züge realisiert. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/5429) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/5073).

Voraussetzung für das WLAN-Angebot im Schienenpersonenverkehr sei der Ausbau der Mobilfunknetze, heißt es in der Antwort weiter. Die Mobilfunknetzbetreiber seien verpflichtet, bis 31. Dezember 2019 eine vollständige Abdeckung an den ICE-Trassen zu erreichen. Bei der Festlegung von Versorgungsauflagen im Rahmen der anstehenden 5G-Frequenzauktion werde ein weitergehender zuverlässiger Versorgungsbedarf an Bahnstrecken von der Bundesnetzagentur in den Blick genommen, schreibt die Regierung.

Keine Angaben kann die Bundesregierung nach eigener Aussage über WLAN-Angebote in Regionalwagen, Bussen und Straßenbahnen machen. „Aufgrund der Zuständigkeit der Länder verfügt die Bundesregierung über keine eigenen Kenntnisse“, heißt es in der Antwort.

Pressemeldung Deutsche Bahn