Im Rahmen der „Sprottenback“, der gesellschaftlichen Traditionsveranstaltung der Unternehmen der Kieler Hafenwirtschaft, wurde gestern der Kieler Hafenpreis an Frank Erschkat (auf dem Foto rechts) verliehen. Erschkat ist Leiter des Produktionszentrums Hamburg der DB Schenker Rail AG.

In seiner Laudatio würdigte Dr. Dirk Claus, Geschäftsführer der SEEHAFEN KIEL GmbH & Co. KG, das große persönliche Engagement des Preisträgers, wodurch eine neue Qualität der Zusammenarbeit erreicht worden sei.  „Mit Frank Erschkat an der Spitze des Produktionszentrums Hamburg der DB Schenker Rail konnte der Schienengüterverkehr von und zum Kieler Seehafen stark ausgebaut werden. Die Hinterlandanbindung unseres Hafens per Bahn ist heute so gut wie niemals zuvor“, sagte Dirk Claus.

(Seehafen Kiel; Foto: Seehafen Kiel)