Heute eine Durchlaufzeit von fünf Arbeitstagen, vor drei Jahren noch 25. Für eine Fabrik, die Nicht-Serienprodukte für den Schienenverkehrsmarkt produziert, ist das ein absolutes Novum. Knorr-Bremse wurde deshalb für seine Konzepte  mit dem Titel „Fabrik des Jahres“ in der Kategorie „Hervorragender Wertstrom“ ausgezeichnet. Der Wettbewerb „Fabrik des Jahres“ gilt als einer der härtesten und traditionsreichsten Industrie-Benchmarks im deutschsprachigen Raum und Osteuropa. Er wird einmal jährlich von der Zeitschrift Produktion und der Unternehmensberatung A.T. Kearney ausgerufen.

(Quelle: Knorr-Bremse)